„Blitzkriege“ Alexanders des Großen

331 v. Chr.: Alexander der Große besiegt den persischen Herrscher Dareios III. in der Schlacht von Gaugamela.

Die Schlacht markiert das Ende des Perserreichs.

<br>

http://www.dctp.tv/blitzkrieg/barcelo_issos_gaugamela_blitzkriege-alexanders-des-grossen

Alle Theorien vom „Blitz“ gehen zurück auf die legendären Taten Alexanders von Mazedonien. Tatsächlich führte Alexander keinen Blitzkrieg, sagt der Historiker Prof. Dr. Pedro Barcelò. Zwischen der Schlacht von Issos in Kleinasien und der Schlacht von Gaugamela im Irak liegen drei Jahre.    Vielmehr war Alexander viel wirksamer als Städtegründer, Straßenbauer und Ankurbeler der Wirtschaft der späteren hellenistischen Reiche. Er verteilte die gehorteten Schätze der persischen Könige, so wie es John Maynard Keynes vorschlägt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s