Zum Tode John Dillingers: Bankraub in Theorie & Praxis

Der als „Staatsfeind Nr. 1“ geltende US-amerikanische Bankräuber John Dillinger wird beim Verlassen eines Kinos von Polizeibeamten erschossen.

Dazu der Film: Vabanque

(Direktlink: http://bit.ly/9u7O1I )

<br>

Theorie und Praxis des Bankraubs. Bankraub und Lotto spielen sind zwei populäre wie unwahrscheinliche Formen des Gelderwerbs. 85 % aller Bankräuber sind Ersttäter. Seit der Zeit des Wilden Westens in den USA sind Banküberfälle Ziel von populärer Phantasie, aber auch wirkliches Objekt krimineller Praxis. Die Daltons sind zum Beispiel nicht nur die dümmsten Verbrecher bei Lucky Luke. Sie sind tatsächlich eine historische Verbrecherbande, die sich aber ebenfalls sehr ungeschickt anstellte. Die heutigen Sicherheitssysteme haben die Praxis des Bankraubs nachhaltig verändert. Der Kulturwissenschaftler Klaus Schönberger dokumentiert in dem von ihm herausgegebenen Buch VABANQUE Theorie, Praxis und Geschichte des Bankraubs.

 

Aus der Themenschleife „Verbrechen und Strafen“

http://bit.ly/dCDeW3

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s